Nachwuchsgruppen

TALENTENTWICKLUNG FÜR KIDS VON 7-10 JAHREN

Schwimmen ist technisch und konditionell anspruchsvoll. Deshalb ist es uns wichtig, möglichst viele Kinder mit Spaß und ohne Erfolgsdruck für den Schwimmsport zu begeistern. Die Schwimmabteilung des TV Mengen ist für ihre erfolgreiche Nachwuchsarbeit weit über den Landkreis hinaus bekannt. Wir unterscheiden bis zum Alter von 10 Jahren nicht nach Breiten- oder Leistungssport-Ambitionen, wichtiger sind uns Teamgeist und Freundschaft. Voraussetzungen für eine Sichtung (Samstag): 50m Schwimmen ohne Pause, Beherrschung der Schwimmlagen Brust, Rücken und Kraul sowie des Startsprungs vom Startblock. Verantwortliche Trainerin: Sina Linke-Pawlicki.

Voraussichtlich werden wir im Frühjahr 2021 nur mit Stadiontraining in den Vereinssport zurückkehren. Alle Infos dazu werden wir, sobald Sport in Kleingruppen gemäß die CoronaVOSport wieder möglich ist, hier einstellen. Wir rechnen derzeit mit einem Wiedereinstieg in das Schwimmtraining im Freibad Mengen erst im Mai 2021.

SCHWIMMTRAINING IM FREIBAD

Nachwuchsgruppe 1 / Leitung Sina Linke-Pawlicki (C-Trainerin DSV-DOSB)
Mo         9:00 -  9:50 Wassertraining
Do         9:00 -  9:50 Wassertraining

Sa          9:00 -  9:50 Wassertraining
Bitte am Tag vor dem Training verbindlich online anmelden.

Nachwuchsgruppe 2 / Leitung Andrea Hennig (C-Trainerin DSV-DOSB)
Mo         9:50 -  11:00 Wassertraining
Do         9:50 -  11:00 Wassertraining

Sa          9:50 -  11:00 Wassertraining
Bitte am Tag vor dem Training verbindlich online anmelden.

Nachwuchsleistungsgruppe
Zusätzliches Intensivtraining in der Woche vom 7.-13.09. / Zeiten folgen


VOM SCHWIMMKURS IN DIE NACHWUCHSGRUPPE
Motivierte und talentierte Kinder werden im Nachwuchsschwimmen behutsam zu kleinen Schwimmwundern werden. Wird ihr Kind eingeladen, am Training der Nachwuchsgruppen teilzunehmen, wird mit einer 6-monatigen Probezeit gestartet. In dieser Zeit zahlen Sie zunächst noch die Schwimmkursgebühren. Bleibt Ihr Kind motiviert mit 2-3 mal Training/Woche dabei, wird anschließend auf Abteilungsbeitrag umgestellt. Die DSV-Lizenz (25,- Erstantrag einmalig und 25,- Jahresbeitrag) wird i.d.R. erst nach einem Jahr bestellt, damit unsere super Wasserflöhe, Fliegenfische und Ablachhaie auch an dsv-Nachwuchs-Wettkämpfen und Bezirksschwimmmeisterschaften teilnehmen können. Wir freuen uns sehr, wenn Sie als Eltern ihre kleinen Schwimmtalente tatkräftig dabei unterstützen.

Schnupperwettkämpfe ohne dsv-Lizenz
Im Frühling: AblachtalCup Mengen

Folgende Strecken werden beim kindgerechten Wettkampf den kleinen Ablachhaien angeboten: 2 Bahnen Flossenschwimmen /1 Bahn Brust /1 Bahn Rücken /1 Bahn Kraul.
Für unser fröhliches Traditionsschwimmfest erhalten die Kinder der Schwimmschule (Fortgeschrittene) und Nachwuchsgruppen eine schriftliche Einladung, die sie zum nächsten Training unterschrieben mitbringen. Jedes Kind erhält für seine Teilnahme eine Urkunde. Eine Tombola mit tollen Gewinnen rundet den Familien-Spass ab. Teilnahme ohne DSV-Lizenz möglich.
Zum Jahresende: Nachwuchs-Schwimmfest Riedlingen
50m-Wettkampf der befreundeten Schwimmabteilung des TSV Riedlingen. Ein familiärer Einstiegs-Wettkampf. Teilnahme ohne DSV-Lizenz möglich. Auch hier erhalten die Kinder der Schwimmschule und Nachwuchsgruppen eine schriftliche Einladung. 

Wettkämpfe mit dsv-Lizenz
Oktober             Regional-Cup Südwürttemberg, RT-Betzingen, ab 8 Jahren bis 12 Jahre
November          Junior Hohentwiel Festival, Singen, ab 9 Jahre bis 12 Jahre
November          Nachwuchsschwimmfest Riedlingen, ab 8 Jahren bis 12 Jahre
Januar               Stadtwerke-Cup Bad Saulgau / Bodensee-Cup Lindau
Februar              Bezirksmeisterschaften Südwürttemberg ab 8 Jahren (Pflichtzeiten)
Mai                    Welfencup ab 8 Jahren
Juni                   Nessenreben-Schwimmtag ab 8 Jahren
Juli                    Württemberg-Cup (Pflichtzeiten)

Unser Ziel ist es, dass die Kinder nach erfolgreichen Schwimmkursen nun an die Details gehen, die beim Schwimmsport wichtig werden: Wir achten genau auf die Technik, üben Startsprung sowie Wenden und auch das Streckentauchen. Unverzichtbar sind der Aufbau von Körperkoordination, Wassergefühl und Kondition. Auch eine passende Beratung zu Ernährungsfragen und eine Sporttauglichkeitsfeststellung durch einen Sportarzt können wir in diesem Rahmen anbieten. Um Schwimmstile trainieren zu können, setzen wir Kurzflossen und Schwimmbrett ein. Staffelspiele runden die Übungsstunden ab. Wir investieren in unseren Schwimmnachwuchs besonders viel: hier werden sie bereits von ausgebildeten Schwimmsport-Trainern gefördert. Und: Schwimmen ist eine der gesündesten Sportarten; das Immunsystem wird gestärkt und die Kinder lernen in vielen spielerischen Übungen Körperkoordination, die Grundlage für jede Art von Bewegung!

NACHWUCHSGRUPPE 2/Einstieg in den Schwimmsport
Trainer: Sina Linke-Pawlicki, Andrea Hennig, Chris Dinser
Natürlich werden die persönlichen Voraussetzungen der jungen Aktiven berücksichtigt, auch spielt es in dieser Orientierungsphase keine Rolle, ob ein Kind später im Wettkampf- oder im Breitensport aktiv sein wird. Um aber eine echte Entwicklung sehen zu können, ist es wichtig, mindestens 2x die Woche zum Training zu kommen. Wir beobachten die Entwicklung und sprechen nach ca. 6 Monaten über Motivation und Entwicklung.
Nach einem Jahr haben die Kinder schon einen guten Schwimmstil in Kraul, Rückenkraul und Brustschwimmen entwickelt. Das Erlernte wird bei kindgerechten Wettkämpfen (KGW) unter Beweis gestellt. Dazu findet im Frühjahr der Mengener Ablachtal-Cup mit einem kindgerechten 25m-Einlageschwimmen statt. Der ganze Stolz sind am Ende die vielen Urkunden und Medaillen, aber auch Spannung und Aufregung gehören dazu.

NACHWUCHSGRUPPE 1/Grundlagentraining
Trainer: Sina Linke-Pawlicki, Andrea Hennig, Silke Krezdorn, Bruno Steinfels
Bei regelmäßigen Training und guter Entwicklung steht der Wechsel in die Nachwuchsgruppe 2 an, die deutlich ambitionierter mit Hallen- und Schwimmtraining unterwegs ist. Hier werden alle vier Schwimmlagen mit Technik- und Ausdauerübungen regelmäßig 3x die Woche trainiert. Diese Kinder nehmen auch an weiteren Nachwuchs-Wettkämpfen teil und probieren sich dabei auf 50m- oder 100m-Strecken aus, je nach ihren Fähigkeiten. Mit 9 bis 10 Jahren sind die Kinder auch bereit, sich in Hauptlagen zu differenzieren und zu messen. 

NACHWUCHS-LEISTUNGSGRUPPE mit DSV-Lizenz
Trainer: Bruno Steinfels, Andrea Hennig
Leistungssport-orientierte Kinder ab ca. 9 Jahren erhalten nach Sichtungswettkämpfen ihre DSV-Lizenz, um sich auf Regional- und Bezirksmeisterschaften mit der gleichaltrigen Konkurrenz zu messen. Voraussetzung sind eine gute Wasserlage, sichere Technik und Spaß an regelmäßigen Trainingseinheiten von 90 min. im Wasser. Diese trainingseifrigen Kinder trainieren nun 3-4 Einheiten pro Woche und werden schnell zu Schwimmassen. Dazu gehören nach Vorgabe des Landestrainers Mittelstrecken wie 200m Freistil, 400m Freistil sowie 200m Lagen. Kinder der NLG werden bereits zu Trainingslagern und Lehrgängen eingeladen.

Mit 11 bis 12 Jahren wechseln die Kinder in höhere Gruppen.
Leistungsschwimmer mit dsv-Lizenz trainieren dann viermal die Woche, Breitensportschwimmer kommen ausschließlich Montag und Samstag zum Trainieren.

MEIN ERSTER WETTKAMPF
Beim ersten Schwimmwettkampf solltet ihr folgendes beachten:
• Wettkampfmeldungen kosten die Schwimmabteilung viel Geld. Bitte immer rechtzeitig zu- oder absagen! Wer nicht absagt, muss Melde-Geld erstatten. 
• Die entsprechenden Wettkampfausschreibungen kommen per Mail/WhatsApp. Auch im Infokasten im Hallenbad (bzw. im Freibad an unserer Infowand) findet ihr die aktuellen Wettkampftermine. Meist sprechen euch vorher eure Trainer auf passende Wettkämpfe an.
• Eure Trainer haben immer die aktuellen Meldeergebnisse beim Wettkampf dabei und können euch deshalb sagen, wann und auf welcher Bahn ihr was schwimmt. 
• Bitte immer pünktlich zum Einlass erscheinen und einen Sitzplatz (ggf. mit eigenem Campingstuhl) suchen. Dort bitte auch bleiben, damit eure Trainer euch finden. Vor Wettkampfbeginn findet immer ein Einschwimmen und eine kurze Trainer-Besprechung statt.
• Nach Wettkampfbeginn ruhig und gelassen sitzen bleiben. Das gilt auch für das Elternteam. 15 Minuten vor dem Start wird sich gut aufgewärmt. 5 Minuten vorher wird mit Badekappe und Schwimmbrille zum richtigen Startblock gegangen.
•  Eure Eltern packen in die Schwimmtasche mehrere Handtücher, Schwimmhosen/-anzüge, TVM-Bademütze und eine extrem gut sitzende Schwimmbrille ein. Dazu braucht ihr Sportsachen und Badeschlappen für die Wartezeiten im Schwimmbad. Auch für eine kohlenhydratreiche aber fettarme Verpflegung während des Wettkampftages sollen eure Eltern bitte sorgen. Pommes und Cola sind verboten.
• Wir sind eine starke Mannschaft – wer von seinen Vereinskameraden angefeuert werden will, muss die anderen auch käftig anfeuern!
• Nicht immer kann man gleich eine Medaille ergattern. Aber Übung und Wettkampferfahrung macht euch ganz sicher zu Meistern. Eure Trainer sprechen mit euch über die Entwicklung und geben viele Tipps. Auch wenn ihr mal nicht gut drauf seid, haben wir immer ein offenes Ohr für eure Sorgen.

Viel Spaß und lauter Bestzeiten wünschen euch eure Trainer!

Drucken