• Home
  • News
  • Mengens Schwimmer erfolgreich auf dem Bärencup

Mengens Schwimmer erfolgreich auf dem Bärencup

Mit zahlreichen persönlichen Bestzeiten und Medaillen kehrte eine kleine Wettkampfgruppe der Schwimmabteilung des TV Mengen 1863 am 1. Mai vom 18. Internationalen Bärencup in Filderstadt-Bernhausen zurück, bei dem endlich auch wieder die Eltern mit dabeisein durften.
Jan Bohner (Jg. 2010), Julia Bohner (Jg. 2009), Lionel Oborowski (Jg. 2010) und Paul Bosch (Jg. 2005) nahmen die sehr frühe Anreise in Kauf, um am "Tag der Arbeit" ihre Kräfte mit Schwimmbegeisterten aus ganz Baden-Württemberg zu messen. Die Stimmung war super und die Schwimmer gingen hochmotiviert in ihre Läufe, auch wenn das anstrengende Trainingslager zwei Wochen zuvor bei Jan Bohner, Julia Bohner und Julia Remensperger noch in den Knochen steckte. Julia Bohner und Lionel Oborowski konnten über 100m Lagen, 50m Freistil, 50m Brust, 200m Freistil und 100m Brust bzw. 100m Lagen, 50m Brust, 100m Freistil und 50m Schmetterling wertvolle Wettkampferfahrung und einige persönliche Bestzeiten einsammeln. Ein besonders straffes Programm hatte Jan Bohner mit acht Strecken: 100m Lagen, 50m Freistil, 50m Brust, 100m Delphin, 200m Freistil, 100m Brust, 100m Freistil und 50m Delphin. Dennoch konnte er zwei Bronze-Medaillen erkämpfen, über 50m Brust, knapp vor seinem Vereinskameraden Lionel Oborowski, und über 100m Schmetterling. Auch er stellte einige neue persönliche Bestzeiten auf. Julia Remensperger konnte sich nach ihren tollen Leistungen über 100m Lagen, 50m Brust, 100m Brust und 100m Freistil über je eine Silbermedaille über 50 und 100m Brust freuen. Erfolgreichster Schwimmer war Paul Bosch, der in seinen vier Starts über 100m Lagen, 50 und 100m Brust und 100m Freistil viermal Silber gewann.
Bruno Steinfels und Holger Bohner begleiteten die Mannschaft als Trainer und Betreuer. Alexandra Bohner absolvierte ihren ersten KARI-Einsatz des Eltern-Kampfrichterteams, ohne das gar keine Wettkämpfe möglich wären. Das Trainer- und Betreuerteam sowie die mitgereisten Eltern waren begeistert von der Einstellung und den gezeigten Leistungen der Schwimmer, die zurecht stolz auf sich sein können.

Foto Verein

Drucken