Im März zu Gast in Singen

Nachdem im März 2022 keine Wettkämpfe in Südwürttemberg stattfanden, machten sich die Mengener Aktiven zu den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Schwarzwald-Bodensee (SVB) nach Singen auf. Die Schwimmsportfreunde Singen hatten ihre Ausschreibung netterweise um eine Einladung an die den TV Mengen erweitert. Wir starten immer wieder gerne in Singen, die Wettkämpfe sind perfekt organisiert und man scheut dort auch den enormen Extraaufwand durch die Corona-Hygieneregelungen nicht. Am Samstag starteten Julia Bohner (Jg.2009), Julia Remensperger (Jg.2007), Jan Bohner (Jg.2010) und Timo Remensperger (Jg.2004), am Sonntag folgten die Nachwuchsschwimmer. Aufhorchen ließen die 50m-Brust-Zeiten von Julia Remensperger, Julia Bohner und Timo Remensperger sowie die 200m-Brust-Zeit von Jan Bohner, mit der er locker Jahrgangsbezirksmeister geworden wäre.




Am Sonntag ließ Leni Buck (Jg.2011) mit einer guten Erstlingszeit über 200m Lagen aufhorchen ebenso wie Franka Briemle (ebenfalls Jg.2011) über 100m Rücken. Mit beiden Bestzeiten es auch in der regulären Wertung zur Jahrgangs-Bezirksmeisterschaft gereicht. Über 50m Schmetterling zeigt Vanessa Liber (Jg. 2011) einmal mehr ihre Stärke ebenso wie Emma Alexander (Jg.08). Eine weitere persönliche Bestzeit schwamm Julia Bohner anschließend über 100m Brust wie auch Leni Buck. Jan Bohner (Jg.2010) schwamm ebenfalls eine neue Bestzeit in 1:38,48 über die 100m Brust. Starke Leistungen zeigten zu Beginn des letzten Abschnitts Lotta Alexander, Vanessa Liber, Frank Briemle und Lena Buck (alle Jg.2011) über die 100m Lagen. Rieke Pawlicki zeigte sich am Nachmittag gut aufgelegt und verbesserte sich über die 100m Lagen um satte 4 Sekunden. Auch Leonhard Schwing (Jg.11), Vincent Kern (Jg.10), Johannes Wachter (Jg.10) und Jan Bohner (Jg.10) schwammen Bestzeiten über die 100m Lagen. Zum Abschluss des Wettkampftages starteten Leni, Lotta sowie Mark Sarkadi, Vincent und Jan über die 200m Freistil. Eine gelungene Veranstaltung, um endlich wieder Wettkampferfahrung sammeln zu können. Unser Dank geht an die Schwimmsportfreunde Singen!

Drucken