• Home
  • News
  • Brustschwimmer bei den Württembergischen Meisterschaften

Brustschwimmer bei den Württembergischen Meisterschaften

Der Württembergische Schwimmverband (SVW) ergriff die Möglichkeit, die das "AQUARENA" und der engagierte Heidenheimer OB anboten: am 16. und 17. Oktober fanden – mit 2-monatiger Verspätung – die Württembergischen Meisterschaften auf der 50m-Bahn statt. Statt Pflichtzeiten wurden die aktuellen DSV-Ranglisten "Top10" zur Qualifikation herangezogen. Und so waren auch 2 Aktive der Schwimmabteilung des TV Mengen qualifiziert, die vorher in Brühl entsprechend schnell geschwommen waren. Jan Bohner (Jg. 2010) und Jenny Hennig (Jg. 2005) erreichten mit persönlichen Bestzeiten über 50/100/200m Brust Platzierungen vom 7. bis zum 4. Platz – und konnten hochmotiviert die Württembergischen 2021 als Erfolg verbuchen.

Es wurden leider ausschließlich Trainer, Kampfrichter und Aktive zum Wettkampf zugelassen. Trotz 1800 Starts fehlte daher die Stimmung vor Ort, aber der SVW übertrug live über den verbandseigenen YouTube-Kanal. Bei der anschließenden SVW-Trainerversammlung wurde kommuniziert, dass dieses Qualifikationsverfahren in Württemberg noch bis Januar 2022 weiter verfolgt wird. Sicherlich, um nicht noch mehr talentierte Schwimmer*innen durch den ungewollt entstandenen Abstand zu den Kaderathlet*innen zu verlieren. Trotzdem zeigten sich ettliche Vereinsvertreter aus Württemberg über die Auswirkungen des Sport-Lockdowns und fehlenden Fördermaßnahmen für den württembergischen Jugendsport insbesondere im Schwimmen sehr frustriert. Mal schauen, was das neue Jahr daran zu ändern vermag - wir bleiben optimistisch!

Drucken